Kritharaki Reisnudeln mit Rezept

So langsam steigen ja wieder die Temperaturen draußen .. Zeit zum grillen und für die leichte Küche.

Durch einen Arbeitskollegen bin ich auf die griechischen Nudeln ( Kritharaki ) oder auch als Reisnudeln bekannt aufmerksam geworden.

Kritharaki

Kritharaki sind Nudeln aus Hartweizengrieß und Wasser. Klasse finde ich die Form ist mal was anderen. Zu kaufen gibt’s die Nudeln zum Beispiel beim Rewe in einer 500 g Packung von der Firma Kattus .
Finde die Nudeln eignen sich hervorragend um einen Nudelsalat mit zu machen.

Mein Rezept wenn man es den so nennen kann 😉

Zutaten:

  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Essig
  • Öl
  • Zwiebeln
  • Kräuter ( nach Geschmack )
  • Radieschen
  • Mais
  • Fleischwurst
  • Gurken

Als erstes mach ich mein „ Dressing“ Ich mach das ganze immer Pi mal Nase jeder mag es ja etwas anders.
Zuerst kommt in eine Schüssel ein guter Schwung Zucker , eine Priese Salz , einen Schuss Essig und Öl. Dem ganzen gebe ich dann noch einen Schlug Wasser hinzu. Das ganze dann gut rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun gebt ihr nach Geschmack Pfeffer , Kräuter ( ich nehme meist Schnittlauch ) und Zwiebeln dazu und lasst das ganze einfach stehen.

Die Nudeln kocht ihr nun einfach nach der Anleitung auf der Verpackung. In der zwischen Zeit schneiden die Radieschen zum Beispiel in Scheiben , die Fleischwurst in Streifen , Gewürzgurken in dicke Scheiben und packt das zusammen mit dem Mais in das „Dressing“
Die Nudeln in ein Sieb schütten und etwas abkühlen lassen. Nudeln dann nur noch in die Schüssel zu den Restlichen Zutaten geben und gut vermischen.

Perfekt finde ich das ganze wenn es über Nacht durch ziehen kann. Der Nudelsalat eignet sich gut als Beilage zum Beispiel von Grillfleisch bzw. Grillwürstchen. Ihr könnt den natürlich auch einfach so essen 😉

Das Ganze schaut bei mir dann so aus.

Kritharaki Nudelsalat

Lecker oder ?

 

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Nun musste ich hier doch auch mal schauen 🙂

    Wir essen die übrigens ganz gerne, gibt es oft beim Aldi 🙂 Da kauf ich mir dann ganz gerne einen mini Vorrrrrat 🙂 Am liebsten essen wir die als Auflauf

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.