Kärcher Fenstersauger 75w

Die Sonne scheint die Fenster sehen dreckig aus, also was bleibt einem anderes übrig als zum Putzeimer und Lappen zu greifen und zu putzen?!? Wie wäre es mal mit Fenster saugen ? Die findigen Entwickler von Kärcher haben einen Fenstersauger entwickelt.

Kärcher Fenstersauger 75w

Um der lieben Mutter einem das Fenster putzen was zu erleichtern habe ich Ihr den Fenstersauger zu Ostern gekauft. Luxus hat natürlich wieder Ihren Preis so kostet das nette Gerät 89,99 € UVP.

Der Kärcher Fenstersauger 75w kommt in einem schönen weißen Design daher und auch sonst gibt es noch so einiges an Zubehör was direkt dabei ist.

 Ausstattung:

  • Glasreiniger Konzentrat 20 ml
  • Akkuladegerät
  • Sprühflasche mit Micofaserwischer
  • zwei Absaugdüsen 280 mm und 170 mm breit

Der Produkttest verlief diesmal ganz lustig ganze Familie wollte nun Fenster putzen. Das Gerät sieht zwar was Groß aus aber durch die gerade mal 700 g leicht zu händeln. Durch die praktische Sprühflasche einfach die Fenster ein sprühen und mit dem Wischer aus Microfaser gut verteilen. Soweit so gut war früher ja auch nicht anders und auch nicht schwer , aber nun kommt es. Kärcher Fenstersauger 75w anmachen und einfach über die Scheibe ziehen und damit das Wasser absaugen.

Das grandiose an der Sache ist es tropft nichts mehr auf den Boden , die Scheiben sind sofort trocken und Streifen frei. Das Absaugen des Schmutzwasser braucht nur ein paar Sekunden. Der in dem Gerät verbaute Motor ist auch nicht sonderlich laut, er ist leiser als unser normaler Staubsauger.

Das einige was man noch machen muss ist eventuell an den Rändern kurz trocken zu wischen. Je nach dem wie die Silikonfugen von Fensterrahmen zur Fensterscheibe sind bleib da doch noch etwas Wasser. Den Fensterrahmen an sich muss man noch auf die herkömmliche Methode putzen.

Gerade meine Mutter freut sich über das tolle Produkt es geht schnell und ohne großen Kraftaufwand. Meine Mutter ist davon nun so begeistert das ich mir den Kärcher Fenstersauger 75w auch anschaffen soll. Na super keine Ausrede mehr warum ich meine Fenster nicht oft putze.

Einen Nachteil hat dieses Gerät aber wirklich. Den Kunststoffpfropfen um den Tank mit dem Schmutzwasser zu leeren sitzt so fest das man ihn nur sehr schwer raus bekommt. Für ältere Menschen ein Problem, aber man kann den Tank sehr leicht ausbauen und ihn so zu entleeren.

Fazit dieses Produkttest.

Den Kärcher Fenstersauger 75w kann man bedenkenlos kaufen, es macht Spaß mit Ihm die Fenster zu putzen , es geht schnell von der Hand und liefert ein Sauberes Ergebnis.

Hier für euch auch noch mal das offizielle Video vom Kärcher Fenstersauger 75w wie er von der Handhabung her funktioniert.

 

 

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Der Fenstersauger ist echt eine super Alternative zum herkömmlichen Fensterputzen. Man beschleunigt den Vorgang und der Schmutz bleibt einem fremd. Vielen Dank für die Info.

    Antworten

  2. Ich hatte mich zuerst bei diesem Testbericht: http://dampfreiniger-test.com/fenstersauger-kaercher-wv-50-60-75-plus-test informiert, fand ihn aber nicht so dolle. Dein Test ist da schon informativer. Vor allem finde ich das Video gut. Werde mir das Gerät wohl kaufen, der Frühling ist ja bereits da und ich habe noch voll verschmutzte Scheiben. Hoffentlich geht es mit dem Fenstersauger wirklich schneller -bisher habe ich lediglich einen Lapen und Spiritus-Wasser genutzt, um die Scheiben vom Schmutz zu befreien. Es war immer eine Höllenarbeit…

    LG Anni

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.